Nella Beljan

Buchstaben sind Freunde

Category: Hej Sverige

Wiedergefunden

Altes Cover eines noch älteren Songs. Gut! M Ward: Let’s dance (Artwork via Streetblues)

Der Stille Sonntag *89: Rodriguez

Rodriguez: I wonder Die Geschichten aus dem richtigen Leben sind doch die besten! Sixto Dìaz Rodríguez hing nach zwei erfolglosen Alben die Musik an den Nagel und tauschte seine Gitarre gegen die Bauarbeiterkluft ein. Bis ihn einer seiner Fans, Stephen Segerman, in Amerika aufspürte und erklärte, dass er in Südafrika Kultstatus besitze. Er sei in […]

Listati

Future Islands: Where I found you Die Großmutter eines Bekannten lebt in Bosnien, wo die Infrastruktur sehr viel schlechter ist als etwa hier in Berlin. Die Menschen, und sogar die ganz alten, die in jenen entlegeneren Winkel dieser Erde leben, sind total erpicht auf die neueste Technik. Und so war die Baba, wie die Großmütter […]

River running high

Lykke Li: I follow rivers Bei Dance, Dance, Dance wirkte ihre Stimme eher zart. Dazu noch ein Musik-Video, in dem sie um die eigene Achse wirbelt und ihren Tellerrock schwingen lässt. Fertig ist die Mädchenschublade. Doch auch schon auf diesem Debut-Album von Lykke Li Zachrisson fand man dunklere Anklänge, die im neuen, zweiten Album der […]

Der Stille Sonntag *19

Young the Giant: Cough Syrup Young the Giant sind eine blutjunge Band aus Irvine, Kalifornien. Allemann sind 21, bis auf den Drummer, mit 23 dementsprechend der Älteste in der Runde. Das ist aber eigentlich nebensächlich, denn sie wirken überhaupt nicht wie Jungspunde. Young the Giant sind Spitzen-Life-Musiker und haben mit ihrem Sänger Sameer Gadhia das […]

No, they had to count

WU LYF: Concrete Gold Diese Band. “They’re gonna be huge”, hat jemand ganz richtig bei Youtube geschrieben. Die Musikrichtung: Heavy Pop, gleichnamig ein Song der Band. Eine Mischung aus Underground und eben Pop, Singer/Songwriterzeug und ein paar Hip-Hop-Einflüssen. WY LUF treten vermummt auf und rücken ihre Identität nicht raus. Nicht mal die genaue Anzahl der […]

Butter bei die Fische

Arcade Fire: Neighbourhood (Tunnels) Nach den letzten, martialischen Einträgen muss ich entschieden festhalten: Ich bin für den Weltfrieden. Absolut und ohne jede Ironie. Und was die beiden Damen da auf ihrem Schild stehen haben, unterschreibe ich direkt mit. Muss man’s manchmal trotzdem, für den Frieden bomben? Kann sein. “Ein weites Feld”, nicht wahr.  … Régine […]

They didn’t even make a sound

Beyoncé: Halo Okay, Pär, mein Begleiter und Fotograf auf dieser Arbeits- und Urlaubsreise, hat gesagt, dass ich zwei Dinge richtig stellen muss. Schließlich geht es um die Wahrheit und unsere Journalisten-Ehre. Aaaalso: Ich hantierte nicht mit einem Luftgewehr, sondern mit einem Jagdgewehr. Ja-ha, das heißt, mit richtig und ordenslich’ “Kawumm”. Mein Schuss mit dem Ding […]

f.M.

Antony & the Johnsons: You are my sister Heute Nachmittag, als wir von dem wichtigsten Termin dieser Reise zurück ins Auto stiegen, lief im Radio das Lied oben. Nicht alle Zeichen sind für dich. Aber manche, manche dann eben doch.

Into the Wild oder Vom schönsten Nichts

Bright Eyes: First day of my life Mitten in der Pampa angekommen. Als mit den Jahren eingefleischte Städterin fühle ich mich hier schon ein wenig wie in einem amerikanischen Klamauk-Film. Denn auf dem Hinflug konnte uns die schwedische Airline aus unbekanntem Grund nicht bis zu unserem Zielflughafen einchecken. Mit einigen Irrungen, Wirrungen kamen wir dann […]