Was Glück ist

by Nella

… versuchen ein paar Forscher herauszufinden, welche seit 70 Jahren das Leben von 268 Harvard-Absolventen unter die Lupe nehmen. Unter den Befragten der Grant-Studie hatte sich auch John F. Kennedy befunden. Ist natürlich alles hochgeheim. Aber einige der allgemeinen Erkenntnisse, welche die Wissenschaftler aus dem Leben von Amerikas männlicher ‘Elite’ gezogen haben, kann man bei SPON nachlesen. Und wer’s knapp mag, hier ein Auszug: “”Das mit Abstand wichtigste ist die Bindung”, sagt George Vaillant [einer der Forscher]. “Dabei geht es nicht unbedingt um die Bindung zum Lebenspartner, sondern eher um die grundsätzliche Beziehung zu anderen Menschen” – und zwar im Sinne einer menschenliebenden und einfühlsamen Verbindung. (…)

Wer versucht, alles “richtig” zu machen, ist aber nicht vor Rückschlägen und Einschnitten gefeit. “Jeder erlebt schwierige Situationen”, sagt Vaillant. Wie man dann damit umgehe, sei wesentlich für die Zukunft. Der Psychiater konnte zeigen, dass diejenigen besonders erfolgreich sind, die er die “Adaptierer” nennt. Sie reagieren etwa altruistisch und versuchen, aus der Situation für die Zukunft zu lernen. “Sie kanalisieren ihre starken Gefühle oder aufkommenden Aggressionen so, dass sie innerlich keinen Schaden anrichten, beispielsweise mit Sport”, sagt Vaillant. Fatal sei es hingegen, die Probleme nach innen oder außen zu projizieren, ohne sie zu verarbeiten. Folgen sind psychische Krankheiten und aggressives Verhalten.

Es kommt also weniger auf die äußeren Umstände an, als zu erwarten wäre, sondern eher auf die Art, wie man damit umgeht. Das bestätigt sich auch in einer anderen überraschenden Erkenntnis, von der Vaillant berichtet: In fortgeschrittenem Alter lässt sich kaum noch ein Einfluss der Kindheit feststellen. “Niemand ist ein Gefangener seiner Kindheit. Entgegen der weitläufigen Meinung bestimmt sie das Leben im Alter nicht”, sagt der 77-Jährige.”

(Pic via Perpendicular by Johan Rosenmunthe, der gesamte Artikel ist von Christian Heinrich: Langzeitstudie. Wie ein glückliches Leben gelingt.” SPON am 28.08.2012)