Das Geheimnis der Ränder

by Nella

Santigold: The Riots are gone

“In ‘Die kommende Gemeinschaft’ weist Giogio Agamben auf das Gleichnis vom Reich des Messias hin, das Walter Benjamin eines Abends Ernst Bloch erzählte: ‘Ein Rabbi, ein wirklich kabbalistischer, sagte einmal: ‘Um das Reich des Friedens herzustellen, werden nicht alle Dinge zu zerstören sein und eine ganz neue Welt fängt an; sondern diese Tasse oder jender Strauch oder jener Stein und so alle Dinge werden nur ein wenig zu verrücken. Weil aber dieses Wenige so schwer zu tun und sein Maß so schwierig zu finden ist, könnten das, was die Welt angeht, nicht die Menschen, sondern dazu kommt der Messias.'” (Byung-Chul Han: Die Transparenzgesellschaft. Berlin 2012. Hier: S. 27-30.) Deshalb setzt Agamben auf den Menschen und sein Potential, das Geheimnis der Ränder und ihr oszillierendes Leuchten auszumachen. Damit nicht extra ein Messias vorbeigestiefelt kommen muss.

Zur Musik: Von Santigolds neuem Album, das am 11. Mai 2012 erscheint. Ich habe es vor ein paar Tagen das erste Mal gehört und wurde davor von einer hellauf begeisterten Freundin darauf eingestimmt. Dass es so gut ist, hätte ich trotzdem nicht gedacht! Daumen hoch!

* Byung-Chul Han: Die Transparenzgesellschaft. Berlin 2012 *

(B.-C. Han via Cornelius & Marc C., Music via Mimy, Pic by Antonio Andrade via Sabino)