Bissken Gesellschaft für Marilyn

by Nella

Fenster: Oh, Canyon

Die Musik habe ich heute taufrisch zugeschickt bekommen. Eine Berliner Band mit unschuldig wenigen 3000 Klicks bei Youtube. Tollstes Lied aber! Fenster: Von einer New Yorkerin und einem Berliner gegründet. Der Feuilleton lauert schon! Heute aber mehr zu etwas anderem. Wer Selbstgespräche führt, wird oft für bekloppt gehalten. Aber, so habe ich jüngst gelernt: Dit is’ halb so wild. Im Gegenteil: Menschen, die mit sich selbst sprechen, sind schlauer, ha! Wissenschaftlich verbürgt mit einem Versuch, bei dem junge Ingenieursanwärter eine Aufgabe lösten. Die Teilnehmer, welche ihre Lösungsansätze laut mit sich selbst diskutieren sollten, fanden eindeutig bessere Ergebnisse als jene, welche die Aufgabe im Stillen für sich alleine bewältigten. Daraus folgerte man: Das Sprechen hilft, sich vielfältiger mit etwas auseinanderzusetzen. Wer bei einem Lösungsversuch spricht, der denkt durch die verbale Artikulation viel eher die Möglichkeiten des Anderen mit. Also ist man nicht nur schlauer, sondern auch empathischer, was vielleicht dasselbe ist. Alles ein alter Hut, die Kabbalisten wissen das schon seit Jahrtausenden – und nicht nur die. Aber der SWR3-Podcast mit ‘Wissen in 99 Sekunden’ ist trotzdem sehr hübsch. ‘Wissen to go’ sozusagen – ein Traum für alle Schlaubi Schlümpfe dieser Erde. Viel Spaß beim Weiterhören.

(Musik via Meggi & Ph., Pic via Drew’s Grooveland)