It’s easy

by Nella

Cat Stevens: If you want to sing out, sing out

“Gut, vielleicht will man sich ja mal benutzt fühlen. Aber geschändet? … Nein, danke!” sagt Sophia in süffisantem Ton, als sie aus ihrem Text “Sag mal, hast Du eigentlich S*xmacken?” vorliest. Als ich Sophia das erste Mal im richtigen Leben, nämlich auf einer Silvesterparty traf, bestand ihr Beitrag für das Buffet aus einer ganzen Garnison an selbst gefertigten Petit Fours in Form von P***ssen, also dem, was Adam von Eva unterscheidet. Ich war sofort entzückt über so viel Liebe zum Detail! Übrigens spare ich nun manche Wörter aus, um weiterhin von Spam auf meinem Blog verschont zu bleiben.

In diesem Sinne begnüge ich mich auch mit den Sternchen nach dem großen Buchstaben und mache die Bühne frei für die schöne Sophia. Die liest ganz unverblümt im Fräulein Rottenmeier Look aus ihrer Kolumne. Erika Berger saß ja auch immer im Kostümchen auf ihrer Couch! Und danach, danach den Song oben ganz laut aufdrehen. Den hatte Cat Stevens alias Yusuf Islam für den Film Harold & Maude geschrieben. Das war 1971. Und jetzt, 2011, meine Damen und Herren, wird er nicht nur bei mir in der Dauerschleife gespielt. Wie sich die Wege immer kreuzen!

(Video by Sophia)