Turnin’

by Nella

James Blake: The William Scream (live at BBC)

“In die Mulde meiner Stummheit / leg ein Wort.” (Ingeborg Bachmann)

Musik an. Was für eine Stimme. Und der Text. Die machen, dass man alles stehen und liegen lässt und nur noch zuhört. Keine Angst, das ergeht einem nur die ersten fünfzig Male so. Dann singt man laut  mit und bemitleidet nicht mal die Nachbarn dafür. James Blake, angeblich 22 Jahre jung und Student, Produzent, DJ. Frechheit eigentlich. Da überlegt man doch kurz, was man selbst in dem Alter gemacht hat (Ich jetzt: “Meinen Puppen die Haare gekämmt, oder so.” Naja. Okay, nicht ganz, das ist nur so wie bei 14-jährigen Olympiasiegern!)  Aber lieber bei der Bewunderung bleiben. James Blakes Album erscheint am 12. Februar 2011. Auch die Spex liebt ihn. Hm. Oder, das mit der Liebe hab’ ich dem Autor untergejubelt, er stakselt eher ein bisschen herum. Enthusiastisch ist jedenfalls anders. Also nochmal: Auch die Spex berührt die Stimme vom James sehr. Und wo ich bei der Bewunderung bin. Das Foto oben habe ich von der tollen Sofia Ajram. Aufgespürt habe ich sie bei Rêver de Papillons. Ganz nach meiner “Fassong”, der Blog. Geht man ins Archiv, werden alle Bilder klein gekachelt aufgezeigt. Und wie klein ist da erst die Cyberwelt. Viele Bilder habe ich schon auf anderen Blogs gesehen. Aber in der Anordnung – magnifique!! Und noch ein Ausrufezeichen!

Photo by Sofia Ajram

Picture Reblog by Rêver de Papillons